Womens Run 2012 in Hamburg

Gestern war es dann so weit. Mein eigentlich angedachter erster Lauf wurde zu meinem dritten dieses Jahr. Der Women´s Run hat gestern im Stadtpark stattgefunden. Angemeldet habe ich mich für die 8 km Strecke Laufen um 17 Uhr 30. Zeitmessung über einen Chip war freiwillig. Besonderheit bei diesem Lauf: Wie der Name schon sagt, es durften nur Frauen mitlaufen und (fast) alle hatten ein rosa Shirt an. Irgendwie echt kitschig, aber irgendwie auch echt cool 😀 ! Alle in Rosarot. Paulchen Panther wäre gar nicht mehr aufgefallen zwischen uns allen.
Nun zum Lauf: Ich ahnte ja schon Fürchterliches. Seit Tagen nur Regen und 15 Grad und plötzlich 26 Grad und Sommer pur. Mein Körper mag dieses Laufwetter nicht wirklich gerne und macht nach ein paar Kilometern oft dicht. Daher war meine Devise: Mitlaufen so gut es geht und einfach nur DURCHHALTEN bis zum Ziel!
Angekommen im Stadtpark war gerade der 5km Lauf zu Ende. Eine rosa Flut, die mir da entgegenkam und ich somit erst einmal gar nicht wusste, wo ich hin musste, um meine Startunterlagen und das Shirt abzuholen. Nach erfolgreicher Abholung, ging es dann in die Umkleiden, um das Shirt überzuziehen. So nett das mit den Rosa-Shirts auch war, für das Wetter war es eindeutig zu warm. Hier hätte ich lieber mein ärmelloses Laufshirt angezogen. Dann ein wenig Warmlaufen und diesmal war ich früh genug dran, um mich nach vorne stellen zu können. Das war für den Start wesentlich angenehmer als beim Hamburger Nachtlauf, bei dem ich recht weit hinten stand und mich beim Laufen nach vorne arbeiten musste. Da die Läuferinnen aber grundsätzlich es langsamer angingen, war das Feld nicht so knubbelig und man konnte sich zu Beginn sehr gut von der Masse absetzen. Beim Laufen ging es die ersten 5 km trotz der Hitze ganz gut. Auch wenn ich merkte, dass meine Beine schwerer waren als sonst, konnte ich mein Tempo gut durchziehen. Aber dann ging es durch die pralle Sonne und nach Kilometer 5 habe ich wirklich gedacht ich schaffe die 8 km nicht mehr. Mir war zu warm, ich hatte Durst (trotz Streckenverpflegung) und meine rechte Wade hat gezickt. Aber gut, der Wille war dann doch stärker als die kleinen Zickereien des Körpers. Aber das Tempo musste ich trotzdem drosseln. Auch konnte ich auf dem letzten Kilometer das Tempo nicht wie gewünscht anziehen und auch der Endspurt viel langsamer aus als geplant. Aber ich dachte mir: Besser “heile” ins Ziel kommen, als danach direkt umkippen.

Ergebnis:

  • Teilnehmer in Summe: 1.560
  • Teilnehmer, die an der Zeitmessung teilgenommen haben: 1.066
  • Meine Zeit: 38:19 Min.
  • Platzierung: 58

Die schnellste Frau war nach 28:40 Minuten im Ziel. Für mich eine unerreichbare Zeit. Selbst die Drittplatzierte mit 30:46 werde ich wohl nie erreichen. Bei den Läuferinnen auf dem Siegertreppchen sah man aber, dass das Laufen mehr als ein reines Hobby ist ;-). Aber ggf. schaffe ich ja mal eine 36er Zeit auf den 8 km. In Summe haben 3.500 Frauen, sprich die maximale Anzahl an Teilnehmern, bei dem Lauf mitgemacht. Die Stimmung war super, man kam schnell ins Gespräch und alle Altersklassen waren vertreten. Die älteste Teilnehmerin beim 5 km Lauf war übrigens 83 Jahre alt. Respekt! Wenn man in dem Alter noch so fit ist, kann man sich nur freuen.
Das Programm ging von 12 bis 20 Uhr. Neben den Läufen gab es noch ein wenig Entertainment, gemeinsames Warm-Up und eine Beauty-Lounge. Da ich nur wegen des Laufes da war, hat mich dies aber weniger interessiert. Aber für Frauengruppen war dies sicherlich ein netter Tag dort im Women´s Village. Ein Lob auch noch einmal an die Orga. Die war wirklich super! Alle waren freundlich, hilfsbereit, es gab Duschen und Duschgel und Shampoo wurden auch verteilt. Alles in allem werde ich mich nächstes Jahr definitiv wieder anmelden und an alle, die wirklich nur zum Spaß laufen wollen: Der Women´s Run ist dazu die beste Gelegenheit! Ihr könnt auch im Dirndl laufen oder worauf ihr sonst Bock habt :-D. Auch Mütter mit Kinderwagen sind erwünscht. Also anmelden Mädels für 2013!

Bilder könnt ihr hier einsehen: Bilder Warm-Up und Läufe 2012
Besonders fies: Der Fotograf hat mich kurz vor dem Zieleinlauf fotografiert. DA sieht man wie fertig ich war. Hätte ich gewusst, dass er fotografiert, hätte ich wenigstens gelächelt ;-). Aber ich war so froh endlich das Ziel zu sehen, dass ich den Rest um ich rum gar nicht mehr wahrgenommen habe. Ich habe nur noch an WASSER gedacht.
Das Video vom Start kann man übrigens auf Facebook sehen: Start 8 km Lauf

Bisher sind dieses Jahr zwar keine Läufe mehr fest geplant, aber ggf. findet sich ja der ein oder andere noch spontan. Den Halbmarathon habe ich auf 2013 verschoben. Denke, da werde ich beim 19. Hella Halbarathon im Sommer mitlaufen. Bis dahin noch ein wenig Routine in die 15 km Strecken bekommen und noch ein paar Läufe aus Spaß mitmachen. 2013 werde ich dann mal ein “echtes” Laufjahr machen.

Veröffentlicht von

Janka

Janka

Ein Nordlicht, ein Stern, liebenswürdig, herzlich, emotional, redselig, manchmal laut, tollpatschig, organisiert chaotisch, ehrgeizig, sportlich, Bücherwurm, Vegetarierin, Weinliebhaberin, ungeduldig…. meistens und stur….zumindest gelegentlich.

Ein Gedanke zu „Womens Run 2012 in Hamburg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.