Auf auf zum Knotenpunkt Urban Art Festival

nychos_mural“Graffiti is one of the few tools you have if you have almost nothing. And even if you don’t come up with a picture to cure world poverty you can make someone smile while they’re having a piss.”

(Banksy – Banging Your Head Against a Brick Wall)

Das Knotenpunkt-Festival geht in die zweite Runde. Vom 02.10. – 05.10.2014 werdet ihr wieder allerhand Kunstwerke im Kolbenhof (Hamburg-Bahrenfeld) bestaunen können. Schon 2013 war die Knotenpunkt13-Ausstellung ein voller Erfolg. Meine Eindrücke vom letzten Jahr könnt ihr auf elbmelancholie.de nachlesen.

Dieses Jahr werden mehr als 50 internationale Künstlerinnen und Künstler ihre Werke auf drei Etagen und mehr als 850 Quadratmetern ausstellen. Mit dabei sind unter anderem 1010, Aitch, Anton Unai, Base23, Bene Rohlmann, Björn Holzweg, Doppeldenk, El Bocho, Elmar Lause, Flying Förtress, Julia BenzLaurence Vallieres, Nonski, Nychos, Saddo und Zipper die Rakete.

Meinen vollständigen Artikel findet ihr auf elbmelancholie: Knotenpunkt 14 – Das Hamburger Kunstfestival geht in die zweite Runde.

Natürlich wird es auch nachher wieder eine Review geben, diesmal sogar auf hamburg.de unter “So bloggt Hamburg” am 15.10. See you at Knotenpunkt!

Veröffentlicht von

Janka

Janka

Ein Nordlicht, ein Stern, liebenswürdig, herzlich, emotional, redselig, manchmal laut, tollpatschig, organisiert chaotisch, ehrgeizig, sportlich, Bücherwurm, Vegetarierin, Weinliebhaberin, ungeduldig…. meistens und stur….zumindest gelegentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.