Fazit Ende Fastenzeit 2013

Cupcakes von Königlich Süß und ich darf sie wieder essen!

So da ist sie nun vorbei die Fastenzeit 2013. Die Bilanz dieses Jahr (leider) schlechter als letztes Jahr: anstatt einer Sünde habe ich gleich zwei begangen. Somit gehen 50 Euro an Viva con Aqua! Meine erste Sünde war der Alkohol. Anstoßen auf den Zusammenzug eines befreundeten Paares und einen neuen Job dazu. Tja da wollte ich einfach nicht nein sagen und somit war Sünde Nummer Eins begangen. Sünde Nummer Zwei war sehr sehr spontan und ungeplant. Auf der Heimfahrt nach Hamburg hatte ich Hunger, extrem Hunger. An der Autobahn-Tankstelle angehalten und nichts Veganes gefunden außer dunkle Schokolade. Da mir schon schlecht war, habe ich diese einfach gekauft und aufgefuttert….. Ja ich hätte mir vorher Obst oder so holen können, aber wie das so ist wenn man schnell in den Heimathafen Hamburg zurück will.

Ich muss auch ehrlich sagen, dass es mir diesmal echt schwerer gefallen ist als noch 2012.  Alleine fastet es sich doch irgendwie nicht so leicht als wenn man die Aktion zu zweit übersteht. Aber ich spende gerne 50 Euro und somit bereue ich die zwei kleinen Sünden kaum ;-).

2014 wird die Fasten-Tradition vorgesetzt, diesmal überlege ich aber, eine Stufe härter zu werden und anstatt einen Kaffee pro Tag nur noch einen Kaffee am Samstag und Sonntag zum Frühstück zu erlauben. Aber ich habe ja noch ein Jahr Zeit, mir die Regeln für mich zu überlegen.

Am Ostersonntag und Montag habe ich dann auch wieder richtig geschlemmt. Es gab vegane Ostercupcakes von Königlich Süß! Die waren mal wieder genial und zum Reinlegen. Freue mich schon auf die nächste Cupcake Aktion. Voraussichtlich wird es zum Muttertag wieder so weit sein. Bis dahin heißt es fleißig Sport machen und wieder mehr Laufen, um die vielen Kalorien nicht zu bereuen ;-).

 

Veröffentlicht von

Janka

Janka

Ein Nordlicht, ein Stern, liebenswürdig, herzlich, emotional, redselig, manchmal laut, tollpatschig, organisiert chaotisch, ehrgeizig, sportlich, Bücherwurm, Vegetarierin, Weinliebhaberin, ungeduldig…. meistens und stur….zumindest gelegentlich.

2 Gedanken zu „Fazit Ende Fastenzeit 2013“

  1. Wie wäre es mal die vollen 40 Tage zu machen, wenn du schon verschärfen willst. Wenn du wegen geburtstag später anfängst, dann hörst du eben auch später auf 😉 Und zu der Kaffee am Sa und So-Nummer: Nix da, nur der Sonntag ist Fastenbrechen! Hat bei mir mitm Kaffee prima geklappt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.