Nichts ist so beständig wie der Wandel

Sich für völlig normal zu halten,
ist die mildeste Form des Verrücktseins.
Ernst Ferstl

So schnell können sich Pläne ändern und sich durch andere Ziele ersetzen. War es Anfang 2017 noch der Plan, Ende 2017 nach Neuseeland zu reisen, werde ich diesen Plan nun verschieben, denn ein Umzug in eine größere Wohnung steht im Oktober endlich an :-). Beides zusammen zu realisieren ist mir leider nicht möglich und da Neuseeland nicht weg rennt, aber eine schöne und bezahlbare Wohnung in Hamburg schon, war die Entscheidung dann recht schnell klar. Somit werde ich ab November keine Winterhuderin mehr sein, sondern nach Uhlenhorst an die Außenalster ziehen. Meine geliebte Laufstrecke habe ich dann direkt vor meiner Tür und meine Sportcrew bleibt mir auch erhalten. Obwohl: Einer von ihnen zieht leider weg und “flüchtet” ins bessere Wetter nach Barcelona. Aus diesem Grund habe ich übrigens auch eine neue Wohnung ;-).

Meine sportlichen Ziele in 2017 ändern sich zwar durch den Umzug und das Wegfallen von Neuseeland zwar nicht, aber in 2018 wird dann nun doch einiges anders als geplant als Anfang des Jahres noch gedacht. Warum? Ich habe mich in der Challenge Roth Stimmung dazu hinreißen lassen, in 2018 bei einer Mitteldistanz zu starten *crazy for me*. Somit mache ich in 2018 doch wieder mehr Triathlon, obwohl ich dies eigentlich wegen des Schwimmens nicht mehr wollte. Nun gut, ich bin selbst Schuld, dass ich es zugelassen habe, dass mich jemand beim Ehrgeiz packt und die richtigen “Reizworte” findet :-D. Jetzt muss ich ab Herbst ranklotzen, um vom Status “Bleiente” wegzukommen. Ggf. schaffe ich ja “Treibholz” als nächste Stufe…. Ich muss zugeben: Ich habe mega Respekt vor dem Schwimmen. Alle, die mich kennen, wissen, dass dies nicht nur Anstellerei ist. Aber da mein Ehrgeiz dann doch oft größer ist, als meine Ängste, stelle ich mich den 1,9km Schwimmen. Rennradeln und Laufen kann ich heute schon ganz gut. Meine Roth-Crew wird sicherlich ein wenig Gejammer, oder wie es ein lieber Freund sagt “gejanker” aushalten müssen, wenn sie mich dann mit ins Freiwasser und in die ASH schleppt, aber: Freunde halten das ja bekanntlich aus :-D.

A pro pos Ängste: Ich habe mit dem Bouldern angefangen, um auch der Höhe mutiger entgegenzutreten. Es wird mit jedem Mal besser, auch wenn ich immer noch ein mulmiges Gefühl habe, wenn die Routen höher gehen und mit Überhang sind. Aber dieser Sport ist ein wunderbarer Ausgleich und ich frage mich, warum ich das nicht schon viel früher gewagt habe. Also ab alle, die Bouldern noch nicht probiert haben und in Hamburg wohnen: Geht mal ins Flashh. Macht sehr viel Spaß!

In 2018 sind bisher folgende sportliche Events geplant:

  • Trainingslager Lanzarote im Januar und ggf. Mallorca (Zeitpunkt t.b.d.)
  • Berlin Halbmarathon
  • Hamburg Marathon
  • Olympische Distanz Kraichgau
  • Vätternrundan 300 km
  • Noch eine OD irgendwo um Hamburg im Juli
  • Irgendwo ein Bergtraining, gerne eine Alpenbrevet, wenn ich wen Verrücktes finde, der mitfährt
  • Hauptziel: Mitteldistanz Allgäu Triathlon Kult

Was für 2019 angedacht ist bzw. zumindest in meinem Kopf schon geplant ist, verrate ich hier an dieser Stelle noch nicht. Das ist einfach noch zu weit weg und bis dahin kann noch sooo viel passieren. Aber zumindest habe ich ein Ziel vor Augen, auf das ich in 2018 neben der Mitteldistanz hin trainieren mag. Ach ja: es ist KEINE Langdistanz! So verrückt bin ich dann doch nicht :-D.

In Summe muss ich sagen, bin ich dieses Jahr sehr zufrieden, wie sich alles zusammenfügt. Bisher bin ich verletzungsfrei, das Radeln und Laufen macht mega viel Spaß und ich habe über den Sport wieder viele nette Menschen kennengelernt. Das kann gerne so weitergehen und sich in 2018 fortsetzen. Also: Verlasst eure Komfortzone mal ein wenig öfter, schaut über den Tellerrand und lasst euch ohne viel nachzudenken auch mal auf verrückte Sachen ein! Es lohnt sich!

 

Veröffentlicht von

Janka

Janka

Ein Nordlicht, ein Stern, liebenswürdig, herzlich, emotional, redselig, manchmal laut, tollpatschig, organisiert chaotisch, ehrgeizig, sportlich, Bücherwurm, Vegetarierin, Weinliebhaberin, ungeduldig…. meistens und stur….zumindest gelegentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.