Fazit Ende Fastenzeit 2013

Cupcakes von Königlich Süß und ich darf sie wieder essen!

So da ist sie nun vorbei die Fastenzeit 2013. Die Bilanz dieses Jahr (leider) schlechter als letztes Jahr: anstatt einer Sünde habe ich gleich zwei begangen. Somit gehen 50 Euro an Viva con Aqua! Meine erste Sünde war der Alkohol. Anstoßen auf den Zusammenzug eines befreundeten Paares und einen neuen Job dazu. Tja da wollte ich einfach nicht nein sagen und somit war Sünde Nummer Eins begangen. Sünde Nummer Zwei war sehr sehr spontan und ungeplant. Auf der Heimfahrt nach Hamburg hatte ich Hunger, extrem Hunger. An der Autobahn-Tankstelle angehalten und nichts Veganes gefunden außer dunkle Schokolade. Da mir schon schlecht war, habe ich diese einfach gekauft und aufgefuttert….. Ja ich hätte mir vorher Obst oder so holen können, aber wie das so ist wenn man schnell in den Heimathafen Hamburg zurück will.

Ich muss auch ehrlich sagen, dass es mir diesmal echt schwerer gefallen ist als noch 2012.  Alleine fastet es sich doch irgendwie nicht so leicht als wenn man die Aktion zu zweit übersteht. Aber ich spende gerne 50 Euro und somit bereue ich die zwei kleinen Sünden kaum ;-).

2014 wird die Fasten-Tradition vorgesetzt, diesmal überlege ich aber, eine Stufe härter zu werden und anstatt einen Kaffee pro Tag nur noch einen Kaffee am Samstag und Sonntag zum Frühstück zu erlauben. Aber ich habe ja noch ein Jahr Zeit, mir die Regeln für mich zu überlegen.

Am Ostersonntag und Montag habe ich dann auch wieder richtig geschlemmt. Es gab vegane Ostercupcakes von Königlich Süß! Die waren mal wieder genial und zum Reinlegen. Freue mich schon auf die nächste Cupcake Aktion. Voraussichtlich wird es zum Muttertag wieder so weit sein. Bis dahin heißt es fleißig Sport machen und wieder mehr Laufen, um die vielen Kalorien nicht zu bereuen ;-).

 

Fastenzeit 2013

Ab morgen ist es eigentlich wieder soweit: Die Fastenzeit 2013 beginnt mit dem 13.02 und endet mit dem 30.03.2013. Auch dieses Jahr werde ich wieder mitmachen, auch auch dieses Jahr wieder verspätet nach meinem Geburtstag. Meine persönliche Fastenzeit startet also erneut am 27.02.2013 und endet am 30.03. um 24 Uhr. Der einzige Unterschied zum letzten Jahr: ich ziehe die Fastenzeit alleine durch. Daher gibt´s auch niemanden am Ende, der das Doppelte drauf legen muss, wenn er am meisten gesündigt hat ;-). Aber wenn jemand Bock drauf hat, nehme ich gerne einen “Leidensgenossen” hier mit auf :-).

Die Regeln sind wieder die vom letzten Jahr:

  • Keinerlei Art von Süßigkeiten und ungesundes Knabberzeugs: Keine vegane Schoki, Gummizeugs, Eis, Kuchen und auch keine Chips und Co.
  • Kein Alkohol
  • Keine Limonaden wie Cola, Fanta, fertige Apfelsaftschorle etc. (gesunde Fruchtsäfte sind aber ok)
  • Kaffee maximal eine Tasse pro Tag
  • Es gibt keine Ausnahmen, egal ob Geburtstage, Familienfeiern, Konzerte oder sonst was in der Art.

Was passiert, wenn man sündigt:

  • Oberstes Ziel sollte, trotz der guten Spendenabsicht, IMMER das Nichtsündigen sein!
  • 25 Euro pro Sünde (egal, wie “klein” der Bruch ist, auch ein Nippen oder Abbeißen zählt schon als Sünde)

Falls ich sündigen sollte, geht die Spende an Viva con Agua.

Na dann heißt es nun die Tage bis zum 27.02. noch genießen und vor allem aus meinem Geburtstagskurztrip einen kleinen Schlemmertrip zu machen. Zum Valentisntag gibt es dann noch vegane Cupcakes von Königlich süß. Meine aller ersten Cupcakes wohlgemerkt :-).

Habt euch lieb und auf bald!