Shortstory Evil Cat 2

Da habe ich ja vor ein paar Tagen von der Evil Cat geschrieben und am vergangenen Wochenende hat sie wieder zugeschlagen. Da nutzt die Evil Cat die Chance, sich aus dem offenen Dachfenster (der Mensch ist ja so eine vergessliche Spezies) zu schleichen und in die Dachrinne zu legen….. Der Mensch sucht wie wild und findet das “arme Vieh” dann maunzend in der Dachrinne. Man versucht es mit Leckerlies zu locken, aber jeder Versuch der Evil Cat sich wieder Richtung Fenster zu bewegen schlägt fehl…. Sie droht sogar abzurutschen! Drama, Baby! Drama!

Und wer hilft da nur noch? Genau: die freiwillige Feuerwehr für die Tierrettung zu jeder Tag- und Nachtzeit. Schnell angerufen, schnell Situation geschildert und die Helfer rücken aus. Am Zielobjekt angekommen sitzt die Katze wo? Genau: auf dem SOFA!!!! Als ob nichts gewesen wäre. Schön verarscht den Menschen….

Ich würde ja gerne ein Foto hier einstellen, aber leider war ich bei dieser Aktion der Evil Cat nicht dabei. Die Geschichte wurde mir nur zugetragen :-). Wäre ich vor Ort gewesen hätte ich sicher geschwankt zwischen: “Katze, sieh zu wie du du dich selbst aus der Dachrinne wieder rausholst” oder “Oh weh, das arme Kätzchen! Was passiert, wenn sie abrutscht?” *Panik schieb* oder “Welcher Depp hat das Fenster aufgelassen? Habe ich euch nicht gesagt, dass man das bei Katzen nicht vergessen darf?!”. Aber da ich nicht da war, sondern in der schönsten Stadt Deutschland das Wochenende genossen habe, konnte ich über die Story herzlich lachen :-D.

Und weil es irgendwie passt, hier Simon´s Cat “Let me in!”:

Evil Cat

Derzeit ist eine Katze bei uns zu Besuch. Also nicht bei mir in Hamburg, sondern bei meiner Mama und ihrem Freund. Da ich zweimal in der Woche pendele, habe ich nun auch für ein paar Tage das Vergnügen, mit dieser Katze unter einem Dach leben zu dürfen. Also versteht das nicht falsch, ich mag Katzen und habe selbst länger mit drei Stubentigern zusammengelebt, aber diese Katze ist irgendwie “evil”. Sie beobachtet nur, bewegt sich kaum, guckt einen permanent mit ihren schwarzen großen Augen an als ob sie sagen würde: “Pass auf, heute Nacht pack ich dich… Muahahahahah…” Ich würde mich nicht wundern, wenn ich morgen früh aufwache und diese Katze hockt mir auf der Brust und stiert mich an. Und sie ist nicht nur evil, sondern auch öko dazu. Nach der gestrigen Kochsession mit meinen zwei besten Freunden fiel ich müde ins Bett und habe im Bad vergessen, das Licht auszumachen. Um nach 24 Uhr hörte ich sie plötzlich an meiner Tür kratzen…..nerv….. Da ich mich jeglicher Reaktion der Evil Cat gegenüber verweigerte, kratze sie an der Tür des Schlafzimmers meiner Ma. Kurzerhand wurde die Tür aufgemacht, ich hörte noch die Tür des Bades und dann war wieder Stille. “Gut”, dachte ich…”Katzenproblem ohne mein Zutun gelöst.”

Am nächsten Tag meinte meine Mama morgens zu mir: “Du hast vergessen, das Licht im Bad auszumachen.” Ich so “Upss…. habe ich nicht gemerkt.” Meine Ma daraufhin: “Nö, aber die Katze. Sie hat uns geweckt, wir sind aufgestanden, haben das Licht gesehen, es ausgemacht und danach war die Katze wieder zufrieden.” Stille von meiner Seite aus, denn solche Aussagen sind zu viel für mein Gehirn am frühen Morgen.

Ich meine welche Katze bitte interessiert sich fürs Stromsparen? Ich finde Evil Cat unheimlich….. Keine Ahnung, WAS der noch so einfällt? Beißt sie mich, wenn ich das Wasser zulange laufen lasse oder wenn ich den Müll nicht richtig sortiere? Zerkratzt sie meine Sachen, wenn ich den Fernseher laufen lasse ohne zu gucken? Gut, dass das Miezekätzchen nur eine Woche zu Gast bleibt und danach von ihrer Besitzerin wieder abgeholt wird.

Racheplan in meinem Kopf war dann heute Nacht das Licht absichtlich anlassen und mal sehen was passiert. Evil Cat ein wenig zurückärgern *muhahahha*. Fest entschlossen, diesen Plan in die Tat umzusetzen, fuhr ich nach dem Laufen nachhause und da lag sie. Stierte mich an mit ihren Augen…. Mhhhh grün waren sie plötzlich und ich schwöre euch gestern waren sie noch schwarz! Dann fing sie das Schnurren an und ich ließ mich zum Kraulen hinreißen….So ein Biest! Hält sie mich vom Duschen ab, schnurrt rum und bekommt mich somit “rum”. Evil Cat verwandelte sich vor meinen Augen zu einer Schmusekatze namens “Tiffi”…. Tsss…. so was….

Aber seht selbst – Evil Cat vorher:

Evil Cat nachher:

Tja…. doch ne ganz nette Mieze was? Aber ggf. lasse ich heute Nacht das Licht doch absichtlich an *muahahahaha* :-D.

Und die Moral von der Geschicht? Nicht immer ist alles so, wie es scheint. Denn “Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar […]” (aus “Der kleine Prinz”)