Und fertig ist mein Rückentattoo

So Termin vier von vier ist nun vorbei und “fertig” ist mein Cover Up. Warum ich “fertig” in Anführungsstrichen schreibe? Weil ich glaube, dass das Motiv noch Freiraum zur Weiterentwicklung bietet. Derzeit ist es zwar fertig, aber wer weiß, welche Ideen ich noch so bekommen werde. Denn nach dem Tattoo ist bei uns Tattoo Freaks bekanntlich vor dem Tattoo :-D. Und hier ist das gute Stück, mal wieder ein Bernd Muss. Vier von fünf der Kunstwerke sind mittlerweile von ihm und ich kann das Tattoostudio Freestyle nur jedem empfehlen. Danke Bernd für die tollen Tattoos! Ach ja wegen einiger Nachfragen: Vegane Farben gibt´s da auch.

Cover Up by Bernd Muss, Tattoo Freestyle

Wir hören uns dann nach meinem Geburtstag wieder und dann sicherlich mit einem Beitrag über meine Geburtstagsüberraschungsreise :-).

Cover up das Arschgeweih Teil 2

Am Mittwoch war mal wieder Stichtag. Es ging weiter mit “Cover up das Arschgeweih“. Im zweiten Termin wurde nun der untere Bereich fertig gestellt. Dazu musste noch einmal mit schwarz drüber, vor allem im mittleren Bereich kam das alte Tattoo noch zu sehr durch. Danach wurde noch weiße und rote Farbe eingearbeitet und voilá: Fertig ist das “neue” Steißtattoo. Bernd wird aber ggf. noch ein wenig blau einarbeiten. Aber da lass ich mich überraschen, was er im dritten Termin noch für Ideen hat.

Am kommenden Wochenende geht es dann schon direkt weiter. Ich werde auf die Tattoo Convention nach Berlin fahren und mich dort von Bernd fertig (hoffentlich…) tätowieren lassen. Dann werden die Efeuranken und das Zitat von Neil Gaiman eingearbeitet. Die Schrift dafür steht auch schon fest. Sie trägt den klangvollen Namen “Anywhere but home“. Was ich an der Schrift mag ist, dass sie sehr natürlich bzw. organisch wirkt und etwas rankenhaftes hat. Mit Bernds persönlichen Stil kann das nur gut werden :-). Das Cover Up wird recht groß werden. Bis zum unteren Ansatz Schulterblatt wird es dann gehen :-). Ich freu mich drauf!

Ach ja kleines Update nebenbei zum vegan Leben: Alles supi! Keine Probleme, läuft, ich mach weiter! Gestern vegane Plätzchen gebacken und lecker sind die geworden. Ich habe auch Väse, weiße Schakalode und vegane Remoulade für meine Tofu-Burger probiert. Alles lecker! Vegan leben ist bisher zudem viel leichter als ich dachte und verzichten muss ich auf gar nichts. Dass viele Leute sagen, vegan leben ist Selbstkasteiung, kann ich nicht verstehen. Purer Unsinn solche Aussagen! Erster positiver Effekt nach fast einem Monat vegan leben: Die Haut ist besser geworden. Kopfschmerzen kann ich noch nicht beurteilen. Aber in Summe geht es mir sehr gut und zur Zeit habe ich für mich das Gefühl, dass es der richtige Weg für mich ist, dass ich mich vegan ernähre.

So ich werde mich nun weiter unter der Decke einkuscheln und Tee trinken. Winterzeit ist Decken-Murmeltierzeit :-).

Wir hören uns dann nach meinem dritten Stichtag wieder!

Cover up das Arschgeweih

Cover up das Arschgeweih! Ganz genau! Heute hieß es mal wieder Stichtag für mich und mein 12 Jahre altes Steißtattoo. Der erste Teil ist geschafft, der zweite und dritte folgen Ende November und Anfang Dezember.

Aber warum das Cover up? Ganz einfach: Es war bitter nötig! Damals schlecht und viel zu tief gestochen, habe ich nun mit Bernd Muss den Tätowierer gefunden, dem ich zutraute, das alte Tattoo so zu verändern, dass es wieder zu mir passt. Und was soll ich sagen: Den ersten Teil finde ich schon einmal top! Aber auch dieser erste Teil ist noch nicht ganz fertig. Es fehlen noch Details und der Einsatz von dezenter Farbe, danach kommt die Ranke nach oben und zum Schluss das Zitat von Neil Gaiman: “Face your life, its pain, its pleasure, leave no path untaken.”

Hier nun der Vergleich Vorher Nachher:

Vorher

 

 

 

 

 

Nachher

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss noch einmal einen herzlichen Dank an Bernd. Du bist einfach der Beste!

 

Eröffnung Tattoo Freestyle 3 in Hamburg-Rotherbaum

Gestern Abend um 18 Uhr war es soweit: Das dritte Studio von Bernd Muss, Tattoo Freestyle, wurde offiziell mit einer Einweihungsparty eröffnet. Zusammen mit dem quibbler_g ging es dann extra für den Bernd schick gemacht Richtung Schlump. Passend zum Abend kam dann auch die Sonne wieder hervor und so ging es gut gelaunt zur Eröffnungsparty. Dort angekommen den Gastgeber Bernd Muss direkt entdeckt und beglückwünscht. Danach ging es in den Laden und der ist einfach der Hammer! Bernd hat mal wieder den besten Geschmack bewiesen und das Wohlfühlgefühl stellt sich beim Betreten des neuen Tattoostudios direkt ein: alter Holzdielenfußboden, Hirsche an den Wänden, alte Holzmöbel und perfekt auf alt gestrichene Wände. Auch für Speis und Trank war gesorgt. Es gab sehr leckere Odeuvre sowie kleine Muffins und dazu wahlweise Bier, Weiß- oder Rotwein und Prosecco. Lecker wars!

Zusätzlich wurde Silberschmuck von der Goldschmiedin Sylvie Schmoll (Homepage noch im Aufbau unter schmucke-deern.com) präsentiert und eine kleine Fotoausstellung von Wieglas hat auch Einzug in den neuen Laden erhalten. Begeistert von dem tollen Schmuck habe ich beschlossen, mir meinen eigenen Totenkopf-Ring von Sylvie fertigen zu lassen. Auf das kleine Projekt freu ich mich schon! Hier könnt ihr schon einmal eine ihrer Arbeiten bewundern. Ein schicker, geschwärzter Totenkopfring für Männer:

Ring von Sylvie Schmoll

Falls ihr auch Interesse an einem handgefertigten, individuellen Ring habt, kontaktiert Sylvie einfach unter info@schmucke-deern.com oder ruft an bei 0157-3827 6692.

Besonders toll war es, die ganzen Tattoos, die man von den Bildern auf Facebook kannte, endlich auch mal den dazugehörigen Menschen zuordnen und die Tattoos in Original bewundern zu können. Es war wirklich sehr spannend, endlich mal die “Krake” und die “Medusa” kennenzulernen. Zwei tolle Frauen mit tollen Tattoos :-).

Ach ja wer mein Tattoo auf den Rippen noch nicht kennt, kann es sich hier auch ansehen: Facebook Tattoo Freestyle.

Insgesamt war es ein toller Abend mit vielen netten Leuten! Das Essen war super lecker, die Stimmung top und das Wetter hat es ermöglicht, den ganzen Abend draußen an der frischen Luft zu verbringen. Danke noch einmal an Bernd Muss und sein Team für diese gelungene Eröffnungsfeier!

Zum Schluss noch ein paar Bilder vom Laden. Aber am Schönsten ist es natürlich, mal persönlich Beim Schlump 21 vorbeizuschauen ;-).

Tattoo Freestyle 3, Beim Schlump 20144 in Hamburg

Vom 07.08. bis 05.09.2012 findet von Bernd auch eine Ausstellung seiner Kunstwerke statt. Einfach bei Die Herren Simpel am Schulterblatt 75 vorbeischauen. Ich werde auf jeden Fall zur Ausstellung gehen und freu mich schon auf die Eröffnung :-).